1. Punktspiel der Saison 2019

Celler Mannschaften nach erstem Spieltag auf Erfolgskurs

Am 31.03.2019 war es soweit. Nach der langen Winterpause, in der allerdings in der Celler Halle Hochbetrieb herrschte, begann die Saison 2019.

Die 1. Celler Mannschaft durfte nach Diepholz zum ersten Landesliga Punktspiel, während man sich in der Bezirksklasse Nord darauf geeinigt hatte, das Celler Heimspiel der 2. Celler Mannschaft in der Halle durchzuführen.

Beginnen wir mit der Landesliga. In Diepholz herrschten am frühen Sonntagmorgen noch recht frische Temperaturen und so manch einer wünschte sich die Taschenwärmer auch für die Schuhe. Um 9:00 startete die erste Startgruppe bei leicht grauen Himmel und bedingt durch den Wegfall der einen Stunde durch die Umstellung auf die Sommerzeit, waren die Augen teilweise recht klein und die Ergebnisse recht hoch. So kamen in der ersten Runde gerade mal 4 Grüne raus, dafür aber viel Rot und sogar einige Schwarze. Trotzdem konnten sich die Celler mit einer 102er Runde, schlaggleich mit Cuxhaven auf den ersten Platz kämpfen. Lüneburg I mit 104, Diepholz mit 106 dicht dahinter und Hannover III mit 124 etwas abgeschlagen. Ab der zweiten Runde zog Celle aber drastisch an und verwies die anderen Mannschaften auf die folgenden Ränge. Mit den folgenden Mannschaftsrunden 94, 94 und 89 konnte die 1. Celler Mannschaft mit 379 Schlägen einen hervorragenden Vorsprung von 44 Schlägen zum zweitplatzierten Cuxhaven mit 423 Schlägen aufbauen. Lüneburg I (427), Diepholz II (427) und Hannover III (462) belegten die folgenden Plätze. So war es auch nicht verwunderlich das die Celler in der Einzelwertung auf den vorderen Rängen zu finden waren. Dirk Krause konnte mit einer 19 und einem Gesamtergebnis von 90 den ersten Rang belegen, dicht gefolgt von Celles Nachwuchstalent Marie Sophie Rotermund, welche hervorragende 97 rausbrachte. Christoph Ehm (101) belegte Rang 4, Marion Ehm (107) Rang 10, Mareike Lindenberg (110) Rang 14, Kevin Neumann (112) Rang 16 und Uta Jahrmärker (121) Rang 23. Obwohl es Trocken blieb waren alle froh als sie sich um 13:20 auf den Weg nach Hause machen konnten.


Mannschaft des 1. BGC Celle I
v.L. Marie Sophie Rotermund, Mareike Lindenberg, Uta Jahrmärker, Marion Ehm, Kevin Neumann, Dirk Krause, Christoph Ehm

Kommen wir nun zur Bezirksklasse Nord. Dem sehr frühen Termin im Jahr und den bescheidenen Witterungsverhältnissen der letzten Wochen geschuldet, traf man sich dann in der Celler Halle, um den Saisonstart zu begehen.

Wie üblich hatten die Celler Helfer einiges an kulinarischen Köstlichkeiten auf die Beine gestellt, wovon leider der größte Teil wieder mitgenommen werden musste und zum Teil dem Kompost zugeführt wurde. Ausschlaggebend hierfür ist die steigende Anzahl derer, welche sich Essen und Trinken mitbringen und auf die Angebote der ausrichtenden Vereine verzichten. Dieses hat dann natürlich auch zur Folge, dass die Vereine ihr Angebot weiter reduzieren. Aus meiner Sicht ist das ein Trend, welchen wir versuchen sollten umzukehren, denn jeder Verein hat etwas Unterstützung und Anerkennung für den getätigten Einsatz verdient. Ich für meinen Teil werde zumindest auch zukünftig gerne auf die, von den gastgebenden Vereinen hoffentlich zur Verfügung gestellten Bewirtungsangebote zurückgreifen.

Nun zu den spielerischen Erfolgen:

Mit einem Teilnehmerfeld von lediglich 25 aktiven Spielern, war der Auftakt recht übersichtlich und wir konnten entspannt aufspielen. Bedingt durch die Zeitumstellung war der Eine oder Andere noch in dem Bereich des Winterschlafs oder beginnender Frühjahrsmüdigkeit, so dass die ersten Runden auch noch keine Höchstleistungen zu Tage brachten. Einzig Fred Doll vom VfL Lüneburg lieferte mit einer 24 schon eine grüne Runde ab, dicht gefolgt von einer 23 in der zweiten Runde. Ab der zweiten Runde kamen dann aber auch andere langsam auf Betriebstemperatur; Jürgen Rotermund aus Lüneburg beendete die Runde mit 23 und Peter Heynen vom 1. BGC Celle schaffte sogar mit einer 20 die beste Punktspielrunde.

Nach der ersten Runde setzte sich Lüneburgs 2. Mannschaft mit einem Mannschaftsergebnis von 79 und 4 Schlag Vorsprung auf den 1. Platz, dicht gefolgt von den Cellern mit 83 Schlag. MGV Bremen 4 blieb mit 89 Schlägen noch am Spitzenfeld dran, während MGV Bremen 2 und 3 mit 92 und 98 Schlägen sich etwas entfernten. Nach der zweiten Runde konnte Lüneburg den 1. Platz mit 72 Schlägen weiter ausbauen, während sich die Celler eine 76 erlaubten. Bremen 2 mit 86 Schlägen führte das weitere Verfolgerfeld an; Bremen 3 mit 90 und Bremen 4 mit 91 Schlägen blieben etwas dahinter. In den runden 3 und 4 konnten die Celler das Blatt noch wenden und sicherten sich mit 72 und 69 Schlägen und einem Gesamtergebnis von 300 Schlag den 1. Platz in der Gesamtwertung, gefolgt von Lüneburg mit 311 Schlag. Den 3. Platz holte sich Bremen 3 mit 355 Schlag vor Bremen 2 und 4 mit jeweils 357 Schlag. Mit 90 Schlag erspielte sich Peter Heynen vom 1. BGC Celle das beste Gesamtergebnis, gefolgt von Fred Doll vom VfL Lüneburg mit 97 Schlägen.

In 2 Wochen treffen wir uns zum zweiten Punktspiel; dann melde ich mich wieder mit den neusten Ergebnissen zum Spieltag.

Mannschaft des 1. BGC Celle II v.L.
Edmund Cieslik, Sabine Neumann, Peter Heynen, Gabi Pahl, Ralf Schindler, Hans Koslowski, Heinz Pahl

About the Author: admin

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.